Willkommen in der 2,5ten Dimension

Die Bezeichnung „2,5D“, welcher auch der Domainname dieser Webseite ist, kommt von der Kombination von 2D Bildern und Computer Generated Imagery, kurz CGI genannt. Letzteres sind am Computer erstellte 3D Objekte, die in einer 2D Umgebung eingesetzt werden. 

Digital Matte Painting

Ein Matte Painting, ein Bereich der VFX, ist ein gemaltes bzw. mit Hilfe der Fotomontage erstelltes Bild, welches beim Film als Kulisse dient. Sie werden von Mattepaintern und VFX Artists am Computer erstellt.

Doch dieser VFX Trick ist so alt, wie das Filmen selbst . Es gibt sie seit ca.1911. Früher wurden sie auf Glasscheiben gemalt….. Zwei Glasscheiben werden in einem gewissen Abstand parallel zueinander aufgestellt. Davor steht die Filmkamera. Auf der hinteren Scheibe wird relativ grob eine Hintergrundlandschaft zB. Urwald gemalt. Auf der vorderen Scheibe hingegen, werden detailreiche Elemente zB.Gestrüpp, kleine Pflanzen etc. gemalt. Zwischen den Scheiben konnte man dann eine Puppe im Einzelbild-verfahren animieren. Es soll uns also ein nicht vorhandenes Set vortäuschen. Ist ja auch billiger, als an original Schauplätzen zu drehen.

Bis in die 50ger wurden Painter nicht im Nachspann erwähnt, oder in andere Kategorien gesetzt, weil man sich schämte, so “billig“ zu produzieren. Das hat sich komplett geändert. Inzwischen gibt es regelrechte Stars und auch Oscar Preisträger in diesem doch sehr speziellen Bereich der VFX.……

VFX Software

Die wichtigsten Programme, welche ich für VFX (Kürzel für Visual Effects) benutze.

Cinema 4D

Redshift

Fusion

Clarisse IFX

After Effects

ZIOL

Der neue Science Fiction Film  – in Preproduction

 

Filme

ZIOL – in Vorproduktion

Wie am Schnürchen – in Produktion

Michelangelo – Bilder aus der Sixtinischen Kapelle – Werbefilm
Unter uns die Stille – Spielfilm
Funkenflug – Chronik einer Katastrophe – der Film
The Squonk – Kurzfilm
Burgstadt – Kurzfilm
Hinterdupfing – Spielfilm
Ein Deutscher – Spielfilm

Weitere Filme unter: Crew United

und unter IMDb

Desweiteren diverse Werbespots und Imagefilme .

The Squonk

Vitro

Matte Painting zu “Vitro” – SciFi Film

Kingdom

Privates Werk

Epic

Privates Werk

BLOG

Blue oder Greenscreen – Das ist hier die Frage

Blue oder Greenscreen – Das ist hier die Frage

Blue oder Greenscreen Aber worum geht es eigentlich? Eine Bluescreen oder Greenscreen im Hintergrund der Darsteller, erlaubt es, diese blaue oder grüne Fläche mit anderen Bildern oder Sequenzen später zu füllen. Kurz um, den Hintergrund nachträglich teilweise oder komplett zu verändern. Die Farbe Ultramarin blau wurde schon zur Zeit der Schwarz-Weiß Aufnahmen benutzt. Die Schauspieler stehen vor einer blauen Fläche, meistens aus gespannten Tuch oder tatsächlich einer übermalten Wand.  Vor dem Objektiv der Kamera befand sich ein Gelbfilter. Da Gelb und Blau Komplementärfarben sind, heben sich...

mehr lesen
Die Sache mit den Wolken

Die Sache mit den Wolken

Die Sache mit den Wolken. Wer erinnert sich nicht an die phantastischen Bilder aus dem Film „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ von Steven Spielberg. U.a. sind unheimlich wirkende Wolken Animationen zu sehen, bei denen man sich die Fragte stellt „Wie haben die das gemacht?“ © Bild: Columbia Tristar Home Entertainment. Der Trick ist relativ einfach. Man benötigt dazu aber ein großes Wasserbecken aus Glas (großes Aquarium) viel Wasser, Salz und Geduld. Das Aquarium sollte in Tischhöhe möglichst in der Mitte eines Raumes stehen, damit man das selbige von allen Seiten gut ausleuchten kann....

mehr lesen
Die Sache mit der Frontprojektion

Die Sache mit der Frontprojektion

Die Sache mit der Frontprojektion Wie in „Wie Joachim Simon zum Matte Painting kam“ erwähnt, hatte ich das Vergnügen an Roland Emmerichs Debut Film „Das Arche Noah Prinzip“ mitzuwirken. Für die Außenaufnahmen der Raumstation haben wir Frontprojektion benutzt. Und das funktioniert wie folgt.   Die Frontprojektion wird genutzt, um künstlich Hintergründe bei Studioaufnahmen zu erschaffen, ähnlich der Rückprojektion. Aber im Gegensatz zur Rückprojektion wird der Hintergrund nicht von hinten, sondern von vorne auf eine ausschließlich zur Lichtquelle hin hochreflektierende Leinwand...

mehr lesen

Petersdom

3D Work für ein Filmprojekt

Petersdom

Petersdom