Joachim Simon – Digital Matte Painting

Some image
Joachim Simon

 

Als Joachim Simon 14 Jahre alt war kam Star Wars (Krieg der Sterne von 1978) in die Kinos… Was für ein Film.
„Ein neues Zeitalter begann für mich. Seitdem haben mich Special Effects nie mehr losgelassen. Ich habe einige Jahre später Thomas Herbrich kennen gelernt, und ihm streckenweise assistiert. So kam es, dass ich bei den Spezialeffekten für Roland Emmerich (Stargate, Day After Tomorrow) ersten Film „Das Arche Noah Prinzip„ etwas mit gebastelt habe. Das war eine Zeit, wo die Raumschiffe noch als Modelle gebaut wurden. Dennoch ist das nicht der Beginn einer Karriere im Film, sondern Joachim hat erst mal als Perkussionist und Schlagzeuger in verschiedenen Bands gespielt. Später komponiert er für Sänger/Bands wie “Picard Project”, ” Manu” und “Kim Davis”. Der Weg zum Matte Painting ist kein großer Schritt gewesen, malt er doch schon immer u.A. mit Öl auf Leinwand und Airbrush. Heute jedoch erstellt er seine Werke hauptsächlich mit Photoshop, arbeitet aber auch für Visual Effects mit After Effects, Premiere, Speedgrade, Audition und anderer Software. Der Kurzfilm “Schleichweg” ist sein Debüt als Regisseur.

 

Kontakt